Jubiläum vom Kinder- und Jugendchor Bauma
2. Juni 2012

Es ist Sonntag, der Himmel wolkenverhangen, zeitweise hat es am Morgen sogar stark geregnet. Kaum zu glauben, dass wir gestern an unserem Jubiläum so traumhaftes Sommerwetter hatten. Über alles gesehen können wir wohl sagen wir hatten einen wunderbaren Tag, angefüllt mit Musik von Kinderchor bis Martin O. Begonnen haben wir das Jubiläum um 11.00 Uhr mit dem Apéro für geladene Gäste. Wir durften verschiedene Vertreter aus Politik, der Kirche und verschiedensten Chören begrüssen. Der OK-Präsident Markus Plüss zeigte sich erfreut über das Interesse am Kinder- und Jugendchor und hielt eine kurze, unterhaltsame Ansprache.
Um 12.30 Uhr ging’s dann los mit dem ersten Konzert des Jubilaren. Hier zeigten sich die Schattenseiten des heissen Sommertages. Die Arena lag weitgehend in der prallen Sonne und vor allem die Sängerinnen und Sänger auf den Bühne litten unter der Hitze. Deshalb musste sich die Dirigentin ziemlich ins Zeug legen, um die Kinder und Jugendlichen zum Singen zu bewegen!
Nach diesem Konzert begannen die Talentkonzerte. Von einigen Ehemaligen wussten wir, dass sie sich gesanglich weiterentwickelt haben, oder in einer Band spielten. Anfang Jahr wurden alle angeschrieben und ermutigt sich an diesen Talentkonzerten zu beteiligen. Gemeldet haben sich zwei Bands und fünf Einzelsänger. Es war wirklich toll, was uns da so alles geboten wurde. Vielen Dank, dass ihr mitgemacht habt!
Während sich die Greendrops auf der Bühne eingerichtet haben, wurden im Zelt die langjährigen Mitglieder geehrt. 34 Jugendliche singen seit fünf Jahren oder länger im Chor mit, fünf davon sogar seit sage und schreibe 10 Jahren. Den absoluten Rekord hält Moira Ribic, die vor 12 Jahren als 5-jährige Kindergärtnerin in den Kinderchor eingetreten ist und seither immer mit ganzer Seele dabei war! Herzliche Gratulation, Moira und natürlich auf für die anderen Jubilaren!
Um 16.30 Uhr füllte sich die Arena erneut, denn wer möchte schon ein Konzert der Greendrops verpassen. Die Greendrops sind vier ehemalige Sängerinnen und Sänger vom Jugendchor, die seit einem Jahr regelmässig und sehr ernsthaft mit vier jungen Musikern zusammen proben. Sie hatten schon verschienden Auftritte und natürlich räumen wir ihnen auch an unseren Kinder- und Jugendchorkonzerten gern einen Platz ein. Kar durften sie da am Jubiläum nicht fehlen. Nach einem abwechslungsreichen Vortrag beendeten sie ihr Konzert mit dem wunderschönen Lied: Que sera, sera, das wohl so manches Mutter- oder Vaterherz zum Schmelzen brachte.
Als letzte Darbietung unsererseits kam um 17.15 Uhr noch das zweite Konzert vom Kinder- und Jugendchor Bauma. Als kleine Einlage hat Martin O. eines unserer Lieder begleitet. Er war Schlagzeug und Bass in einem und hat die Zuschauer mit seiner spritzigen, sympatischen Ausstrahlung sofort in seinen Bann gezogen. Gleichzeitig hat er natürlich noch die Zauderer gluschtig gemacht doch noch zu seinem Konzert zu kommen.
Nun stand uns allen noch ein letzter Höhepunkt bevor: Martin O. mit seinem Programm: Der mit der Stimme tanzt. Wie haben wir alle gelacht, egal ob fünf, zwanzig oder siebzig Jahre alt. Er hat sein Programm sehr spontan auf das junge Publikum angepasst und trotzdem die älteren Semester nicht vergessen. Er war schlicht genial! Hochzufrieden verliessen wir alle den Konzertsaal in der Regichile.
Zum Schluss bleibt mir nur noch zu danken. Vor allem unser OK bestehend aus Markus Plüss, Conny Inauen, Ueli Grass, Ruth Honegger, Irene Beer und Angelika Plüss war sehr produktiv. Ganz herzlichen Dank an euch alle, es hat Spass gemacht mit euch zusammenzuarbeiten.Auch unserer Chormusik, die uns seit unseren Anfängen begleitet, möchten wir ganz herzlich danken. Sie hat uns schon so manchen Song verschönert! Marion Bär hat als Moderatorin fröhlich und frisch von der Leber weg durchs Programm geführt. Du hast das toll gemacht, Marion. Wichtig waren natürlich auch alle Helfer, die kürzere oder auch längere Zeit im Einsatz waren. Herzlichen Dank auch euch.
Und nicht zu vergessen die Sponsoren, die uns sehr grosszügig unterstützt haben. Martin O. hat es sehr treffend ausgedrückt: „Es ist erstaunlich, was ihr da alles fertig bringt. Es hat mir sehr gut gefallen in Bauma. Das ist wirklich ein lässiges Dorf, da wird noch zusammengearbeitet.“
Und wo er recht hat, hat er recht!
 

 

Link zu Martin O:
http://www.martin-o.ch/

Organisationskomite:
 

Präsidium: Markus Plüss
Talentkonzerte: Angelika Plüss
Festwirtschaft: Ruth Honegger und Irene Beer
Technik: Ueli Grass
Medienmanagement: Conny Inauen
Aktuarin:

Angelika Plüss